+49 (0) 228 534 632 66 info@exzellenta.de

Der traditionelle Führungsstil funktioniert nicht mehr in unserer komplexen Welt. Lean Leadership hingegen führt zu Wettbewerbsvorsprung, da die Mitarbeiter durch Anleitung und Coaching vor Ort dazu befähigt werden, Prozessverbesserungen selbständig zu erkennen und umzusetzen. So sinngemäß Jeff Liker (The Toyota Way).

Traditioneller Führungsstil

Traditionelle Führungskräfte zeichnen sich durch visionäres Denken, Charisma, Entscheidungsfreude und

Chefsein

Durchsetzungskraft aus. Sie sind diejenigen, die über die Richtung entscheiden, strikte Anweisungen geben und Ergebnisse einfordern. Ich erinnere mich an den O-Ton eines Chefs aus den alten Tagen „Nun habe ich das mit den Geschäftspartnern abgestimmt, das bisschen Umsetzung werdet Ihr doch hinbekommen“. Sie mögen selbst entscheiden, wie ein derartiger Satz wirkt. Ich höre Überheblichkeit heraus. Und es ist kein Wunder, denn in der traditionellen Firmenkultur ist es der Geschäftsführer und vielleicht die Führungsriege, die die Lorbeeren für gute Ergebnisse erhalten. Wen wundert es, wenn diese Führungsmannschaft „abhebt“?

Top-Unternehmen sind anders, Lean Leadership

Um einmal einen anderen Blickwinkel zu erhalten, sei auf  Jim Collins, US-amerikanischer Management-Experte mit eigenem Forschungsinstitut hingewiesen. Er  hat in seinem Buch  „Oben bleiben immer“ amerikanische Top-Unternehmen mit  durchschnittlichen Unternehmen aus der jeweils gleichen Branche verglichen. Das überraschende Ergebnis ist, dass die Führungskräfte in diesen Unternehmen unserem traditionellen Bild einer starken Führungskraft nicht entsprechen. Sie sind, fast schüchtern, fokussiert auf das Wohl des Unternehmens als Ganzes, leidenschaftlich in Bezug auf die Kunden und das Geschäft.

Sie sind darauf aus, Nachfolger aufzubauen, die diese Unternehmenskultur verinnerlicht haben und ebenso leidenschaftlich ihre Arbeit verfolgen. Und hier schließt sich der Kreis zu Lean Leadership.

Und im Ergebnis (Wie bitte? Steht in der Überschrift nicht „Weg von Ergebnissen“?) sind die Unternehmen in die Liste der Top-Unternehmen von USA gelangt. Es wurde nicht auf Umsatz- oder Gewinn-ERGEBNISSE geschielt, sondern auf das Geschäft, die Kunden, die Mitarbeiter geachtet.

Lean Leader befähigen ihre Mitarbeiter

da kein Mensch mehr alles überblicken kann. Und zudem: es sind die Mitarbeiter, die Werte für unsere Kunden schaffen. Deswegen sind es die Mitarbeiter, die es zu befähigen gilt.  Keiner kennt die Gegebenheiten vor Ort so gut wie sie, keiner erkennt Probleme früher als sie.

Dabei sind folgende Punkte zu beachten:

  1. Herausfinden, was „Wert“ für die Kunden und was es für die Mitarbeiter bedeutet.
  2. Mitarbeiter befähigen, Methoden zur Prozessverbesserung anzuwenden.
  3. On-the-Job-Training wirksam einsetzen.
  4. Als Führungskraft vor Ort sein, Fragen stellen, Anregungen geben.
  5. Erfolge anerkennen

Und darauf vertrauen, dass die Ergebnisse sich einstellen werden. Vielleicht hilft auch das Motto von Harry S. Truman, das ich irgendwo gelesen habe: „Du kannst alles im Leben erreichen, vorausgesetzt es interessiert dich nicht, wer das Lob kassiert“.

(Nach meinem Kenntnisstand nur in Englisch vorhanden):

 

Zwei Bücher zum Weiterlesen zu diesem Thema

  1. Lead with Respect von Michael und Freddy Ballé. 

Das Buch ist in Form einer Novelle geschrieben. Es beschäftigt sich damit, was es bedeutet, Menschen zu entwickeln (zu befähigen). Die Geschichte spiel in einem Software-Unternehmen und beschreibt anschaulich den speziellen Ansatz von Lean Leadership.

2. Oben bleiben, immer. Von Jim Collins, Morten T. Hansen

UNGEWISSHEIT, CHAOS – NA UND?
Trotz der anhaltenden wirtschaftlichen Unsicherheit florieren einige Unternehmen, während andere scheitern. Was machen die Manager erfolgreicher Unternehmen anders? Wie bereiten sie sich vor, um Turbulenzen zu überstehen und sogar für ihren Aufstieg zu nutzen? Dieses bahnbrechende Buch verrät es Ihnen. Damit Ihr Unternehmen auch in schwierigen Zeiten ein Spitzenunternehmen ist. Und bleibt!“ (Zitiert vom Rücken des Buches)

————————————————————-
Bildnachweis: presentermedia